Wie haben die großen Fake-Testportale soviel Traffic bekommen? Durch konsequent umgesetzte Linkaufbaustrategien. Die angeblichen Tests und angeblichen Testsieger hatten nicht nur den Zweck, dass Verbraucher sich schnell beraten fühlten. Testsieger-Auszeichnungen wurden auch verwendet, um Links von Herstellerseiten für das eigene Portal zu bekommen. Auch wenn vielleicht nicht jedes Unternehmen einen Link auf die jeweiligen „Testseiten“ gesetzt hat, hat jedes durch ein Unternehmen verwendetes Gütesiegel zumindest dazu beigetragen, das Vertrauen anderer Unternehmen und auch das von Verbrauchern zu gewinnen.

Anzeige

Die Geschichte ist vielen bekannt, dieses Vertrauen wurde missbraucht. Es gab in vielen Fällen keine Test, ergo auch keine Testsieger. Zwar haben einige Portale nun ihre Fake-Testsieger in Vergleichssieger umbenannt, aber nach wie vor schwirren draußen am Markt noch genügend Fake-Testsiegel von Portalen umher. Die Kommunikation zwischen den Portalen und den „ausgezeichneten“ Unternehmen scheint also entweder etwas gestört oder so mancher Unternehmer mag sein liebgewonnenes Testsieger-Siegel, bzw. Fake-Testsieger-Siegel nicht wieder hergeben. So muss ich nun weiter Firma um Firma anschreiben und um Klärung bitten. Auch wenn nicht jedes Unternehmen antwortet (oder meine Emails vielleicht nicht die Geschäftsleitung erreichen) oder reagiert, hoffe ich doch, in diesen Fällen zumindest ein paar Verbraucher warnen zu können.

bio-chem „HAAR-WEG Abfluss-Frei“ – Kein Testsieger von vergleich.org

Den Fake-Testsieger „HAAR-WEG Abfluss-Frei“ Abflussreiniger von bio-chem habe ich auf amazon entdeckt. Dort wird der Abflussreiniger durch den Hersteller selber vertrieben, die bio-chem CLEANTEC GmbH aus Gütersloh. Aufgrund der falschen Bewerbung als Testsieger habe ich mir erlaubt, eine „Ein-Sterne-Bewertung“ mit folgendem Bewertungstext zu geben:

Ist kein Testsieger – Man sollte als Verkäufer schon wissen, was ein Test ist und was kein Test ist. Der dargestellte Vergleich ist kein Test und ansonsten eh hanebüchen.“

Ich hatte zumindest ein wenig Hoffnung, dass man sich die Bewertung zu Herzen nimmt und nochmal recherchiert, ob man denn „HAAR-WEG Abfluss-Frei“ wirklich  Testsieger ist. Leider hat der Kunden“service“ diesen dezenten 1-Sterne-Hinweis nicht wirklich ernst genommen:

„Sehr geehrter Interessent. Schade das Sie nicht unser Produkt getestet haben, um zu beurteilen das wir tatsächlich Testsieger auf dem Markt sind. Gerne überzeugen wir Sie von freien Rohren :-) Beste Grüße das bio-chem Team“

Anzeige

Da ich dem Kundenservice noch eine zweite Chance geben wollte, habe ich noch einen zweiten Tipp gegeben:

„Dann fragen Sie doch mal bei der VGL Verlagsgesellschaft mbH nach, ob Sie Testsieger sind oder nicht. Ich garantiere Ihnen, man wird Sie aufklären, dass Sie es nicht sind.“

Bitte um Stellungnahme an die bio-chem CLEANTEC GmbH

Einen Tag nach meiner Bewertung am 06.07.2017 habe ich die Geschäftsführerin der bio-chem CLEANTEC GmbH, Gaby Könemann, darauf hingewiesen, dass kein ordentlicher, physischer, vergleichender Warentest bei der Bewertung des „HAAR-WEG Abfluss-Frei“ Abflussreinigers stattgefunden hat und um Stellungnahme gebeten. Bisher gab es dazu keine Antwort.

Meldung an amazon

Auch amazon fällt hier wieder einmal unschön auf. amazons Presseabteilung hat sich bisher zu keiner Anfrage geäußert. In diesem Fall habe ich das Fake-Testsieger-Siegel direkt auf der Produktseite gemeldet. Dort gibt es einen Link „Falsche Produktinformationen melden“. Aber auch hier reagiert amazon bis heute nicht. Diese Inaktivität von amazon schadet jedem ehrlichen amazon-Händler.

Fazit

Auch dieses Beispiel zeigt, dass die Portale, die die falschen Testsieger-Siegel herausgebracht haben, nochmal nachsitzen müssen. Ist es wirklich so schwierig, den Hörer in die Hand zu nehmen, um die Firmen darauf hinzuweisen, dass Sie die Fake-Testsieger-Siegel nicht verwenden dürfen?

 

 

 

 

 

Anzeige

Leave a Reply