Update 07.09.2016: Im Pressebereich von vergleich.org ist Leonard Steiger nicht mehr zu finden, stattdessen wird eine andere Mitarbeiterin als Pressekontakt aufgeführt. Nach wie vor kann ich aber Herrn Steiger in sozialen Netzwerken, vor allem auch beruflichen, nicht finden.

Anzeige

Vertrauen und Transparenz. Zwei wichtige Säulen im Ecommerce. Das könnte sich vielleicht auch vergleich.org gedacht haben, als man bei den Online Marketing Rockstars proklamiert hat, die Stiftung Warentest angreifen zu wollen.

Einer der Bausteine für Vertrauensaufbau laut Online Marketing Rockstars: „Clevere Presse-Arbeit“.  Die nämlich „sorgt für wertvolle Backlinks“.

Verantwortlich für diese clevere Pressearbeit laut Presseseite von vergleich.org: Leonard Steiger, der z.B. im Lendico Blog zitiert wird. Erwähnt werden sollte aber auch Robin Schulz, ein Redakteur von vergleich.org, der z.B. Gastartikel für die it-recht kanzlei münchen oder shopanbieter.de verfasst hat.

Verblüffend dabei: wenn man die Bilder von Herrn Steiger und Herrn Schulz vergleicht, scheint es sich entweder bei Herrn Steiger und Herrn Schulz um Zwillinge zu handeln, die vor dem exakt gleichen Hintergrund in der exakt gleichen Position mit dem exakt gleichen Gesichtsausdruck abgelichtet wurden oder man hat sich extrem verklickt, als man das Bild auf der Presseseite eingebunden hat, bzw. an die it-recht kanzlei oder shopanbieter.de geschickt hat. Bei der Recherche, wer wer sein könnte, habe ich allerdings leider weder ein Profil von Herrn Steiger, noch von Herrn Schulz bei XING oder Linkedin entdeckt.

Noch verblüffender dabei: Das Bild von Herrn Steiger / Herrn Schulz wird im Internet recht häufig verwendet. (Insbesondere findet man viele Webseiten, wenn man das Bild spiegelt)

Anzeige

Auf der deutschen Seite paleo360.de schien es bis vor wenigen Tagen den Gastautor Fabian zu zeigen (nach meiner Anfrage, woher das Bild denn stamme, hat man es durch ein anderes Foto ersetzt, das allerdings nicht seriöser ist), hier den Autor Richard Alden, hier den Blender(tester) Ray, auf dem Deckblatt dieser Präsentation, die im Juli 2014 bei slideshare hochgeladen wurde, ist „Herr Steiger/Schulz“ auch zu sehen, wie auch auf dieser Firmenseite. Auch auf der Webseite des Justice Resource Institute (https://en.wikipedia.org/wiki/Justice_Resource_Institute) kann man dieses Foto sehen.

Wurde hier massenhaft seit Jahren das Photo von Herr Steiger oder Herrn Schulz widerrechtlich verwendet, weil es z.B. illegal auf einem Stockphoto Portal hochgeladen wurde? Durchaus möglich.

Allerdings sollte man dann 1. gegen den Bilderklau aktiv werden 2. dieses Bild nicht mehr für die eigene Präsenz verwenden 3. insbesondere nicht, wenn es scheinbar schon mehrere Jahre alt ist (zumindest laut Hochladedatum der Präsentation bei slideshare) 4. die eigenen Publikationen / Gastartikel immer prüfen, damit nicht ggf. ein Bild eines Kollegen mit einem falschen Namen verwendet wird. Denn letzten Endes könnte sonst jemand noch denken, dass die Mitarbeiter von vergleich.org Stockphotos bei ihrer cleveren Pressearbeit verwenden.

Am Freitag, den 1. April habe ich diesbezüglich einen der Geschäftsführer der VGL Verlagsgesellschaft telefonisch kontaktiert und auch darauf hingewiesen, dass bei Veröffentlichungen von Gastartikeln von Robin Schulz und Leonard Steiger dasselbe Photo verwendet wird. Leider habe ich dazu bisher kein offizielles Statement bekommen, auch ist das Photo sowohl auf der Presseseite, als auch bei den Gastartikeln bei shopanbieter.de und it-recht-kanzlei.de weiterhin zu sehen.

Scheinbar fokussiert man sich sich bei der cleveren Pressearbeit ausschließlich auf die Presse und ist nicht bereit, die Anfragen von Blogs zu kommentieren. Ganz schön clever, aber trotzdem schade.

 

 

 

 

Anzeige

5 Responses

  1. Markus

    Hallo Daniel,

    ich habe Deine Seite über einen Kommentar im Blog von Heiko Rech gefunden. Und da Du in Sachen seriöse und unseriöse Nischenseiten und Testportale aktiv bist, habe ich einige Beispiele in meinem Artikel „Nachhaltige Unternehmens- und Markenführung“ verlinkt: http://www.onlinemarketing-praxis.de/basisinformationen/nachhaltige-unternehmens-und-markenfuehrung#nachhaltigkeit-schnelles-geld

    Ich finde Dein Engagement dazu prima. Weiter so.

    Viele Grüße,
    Markus

  2. Mike

    Dafür scheint der auf dem Foto abgebildete Typ einen großen *Duweißtschonwas* zu haben: dandygoat. com/ man-in-small-car-obviously-has-large-penis

Leave a Reply