Update 18.05.2016 – Hier findet ihr unseren neuen Flugsuche Preistest von 2016. Der nachfolgende Artikel behandelt unseren Flugsuchmaschinen Preistest von 2014.


 

Zwar sind die Sommerferien bald vorbei, aber gerade für uns Deutsche als Reiseweltmeister ist eigentlich immer Reisezeit und vor allem Reiseplanungszeit. Deshalb wollen wir rausfinden, was eigentlich die beste Flugsuchmaschine für die Flugsuche in Deutschland ist. Gibt es überhaupt Unterschiede? Die Frage können wir gleich beantworten: „Oh ja!“ Es gibt Unterschiede und zwar sehr große. Die Unterschiede kommen dabei vor allem durch Gebühren zustande, die von den Partnern der Flugsuchmaschinen, meistens andere Flugbuchungsseiten (und halt nicht Fluggesellschaften direkt) auf die Flugpreise aufgeschlagen werden. Tipp: Ergebnisse immer nochmal mit der Buchung direkt auf der Webseite der jeweiligen Fluggesellschaft vergleichen! Als erstes aber mal sofort die Ergebnisse. Für unseren Test haben wir 10 verschiedene Flugrouten an verschiedenen Tagen mit unterschiedlichen Zeitfenstern getestet, mit immer gleichen Nebenbedingungen bei der Flugsuche (also z.B. Berlin-Mallorca vom 03.09-12.09., Abflug bis 12 Uhr Mittags, Rückflug nach 17 Uhr, 1 Gepäckstück), sodass wir die Flüge auch besser miteinander vergleichen konnten. Die Kosten für die 10 Flüge haben wir zusammengerechnet. (Erläuterungen wie und was wir bei unserem Preistest bei der Flugsuche getestet haben findet ihr weiter unten.) Insgesamt haben wir 220 Flüge bei 22 Anbietern getestet.

Die besten Flugsuchmaschinen 2014 (1. Halbjahr) –  Kategorie Preistest

Testsieger der Flugsuchmaschinen / Flugsuche war Waymate.de. Herzlichen Glückwunsch!

Hier die komplette Liste.

  1. Waymate.de (2754,37€) – eigenständige Firma, nutzen die Preissuche von skyscanner.de (siehe Platz 5)
  2. Checkfelix.de (2755,03€) – betrieben von Kayak
  3. Kayak.com (2763,40€)
  4. swoodoo.com (2768,24€) – betrieben von Kayak
  5. skyscanner.de (2820,71€)
  6. momondo.de (2824,60€)
  7. billigflieger.de (2932,60€)
  8. bravofly.de (2993,10€)
  9. nicht vergeben
  10. nicht vergeben

Eine Top 10 Liste nur mit 8 Anbietern? Ja, wir möchten keine weitere Plätze vergeben, da die Ergebnisse der folgenden Flugsuchmaschinen einfach zu schlecht waren, das ist leider nicht mehr ausreichend und damit auch nicht für Plätze auf einer Top 10 Liste Die nächsten auf der Liste wären gewesen:

  • billigflug.de (3991,87€)  Ja, ihr habt richtig gelesen, das sind fast 1000€ mehr, also im Durchschnitt fast 100€mehr pro Flug.
  • check24.de (4028,58€)
  • fluege.com (4124,73€)
  • airline-direct.de (4126,72€)
  • travelgenio.de (4134,12€)

Weitere Flugsuchmaschinen in Deutschland: Weiterhin haben wir noch folgende Flugsuchmaschinen getestet, die allerdings aus der Wertung herausgefallen sind, weil sie an einzelnen Tagen keine Flüge bei der Flugsuche gefunden haben, obwohl noch Flüge vorhanden waren.

  • opodo.de
  • kinkaa.de
  • fluege.de (zu Fluege.de, das von Unister betrieben wird, werden wir auf jeden Fall noch Sonderartikel bringen. An dieser Stelle empfehlen wir schon einmal, fluege.de nicht zu verwenden, Fluege.de hat bei den getesteten Flugstrecken, bei denen Fluege vorhanden waren, nicht gut abgeschnitten)
  • flug.idealo.de
  • google.de/flights (Google findet teilweise gute Verbindungen und gute Preise, weil auf tlw. auch auf den Seiten der Fluggesellschaften gesucht wird, die Suchmaschine ist aber noch im Betastatus)
  • tuifly.com (Tuifly ist eigentlich auch keine Flugsuchmaschine. Da sie aber selber Google Werbung zum Keyword „Flugsuchmaschine machen, haben wir sie in den Test mit hereingenommen)
  • flughexe.com
  • tripsta.de
  • onetwotrip.com/de

Zum Test:

  • 10 verschiedene Strecken wurden getestet
  • Abflughäfen lagen immer in Deutschland
  • immer an gleichen Tagen pro Strecke und zur gleichen Tageszeit
  • wir sind immer von Kreditkartenzahlung (Mastercard) ausgegangen
  • wir haben vornehmlich Direktverbindungen genommen
  • die Flugsuchmaschinen wurden für jede Strecke immer direkt hintereinander getestet
  • dabei wurden die Flugsuchmaschinen immer in unterschiedlicher Reihenfolge getestet
  • teilweise haben wir innerhalb eines Testlaufs auch noch nachgetestet, ob Buchungsanfragen das Angebot in den Systemen verringert haben und sich dadurch ggf. Preise verändert haben. 1 Testlauf haben wir abgebrochen, weil es zuwenige Tickets gab und wir Eindruck hatten, dass sich bei einem Anbieter dadurch die Preise erhöht haben

In den nächsten Tagen werden wir dann auch noch mehr Infos zu dem Test der Flugsuche veröffentlichen. Auch mehr Ergebnisse, da wir viele interessante Details entdeckt haben, die wir gerne mit Euch teilen.

19 Responses

  1. Sabrina

    Im prinzip logisch da kaum Preisunterschiede sind, wenn Firmen mit der selben Preissuche verlichen werden.

    Antworten
  2. Thomas

    Häufig greifen die Metaflugsuchmaschinen auf gleiche Datenbanken zu. Deshalb werden öfter mal die gleichen Preise auf unterschiedliche Domains angezeigt. Ich nutze zum Beispiel bekannte und auch weniger bekannte Flugsuchmaschinen. Und zuletzt gleiche ich die vorgeschlagenen Preise auch noch direkt bei den Airlines ab. Damit fahre ich am besten.

    Antworten
    • Daniel

      Das ist auch eine gute Vorgehensweise 1 Flug bei mehreren Suchmaschinen zu checken und dann nochmal bei der Fluggesellschaft, auch wenn diese oft nicht billiger ist als andere Buchungsseiten.

      Antworten
  3. Alexa

    Was soll denn der Quatsch…lol… ? …..Vielleicht solltet ihr besser mal Langstreckenfluege zum Suchmaschinen Test nehmen.
    Eure checkfelix Suchmaschine ist die Obergurke…hahaha…mit Singapore Airlines fuer fast 1000 Euro in den Westen der USA war das billigste Angebot.
    Bin mal gespannt, was die anderen sagen. :D

    Antworten
    • Daniel

      Hi Alexa,

      der Test ist ja jetzt auch ein bisschen her. Aber wir bereiten aktuell einen neuen Test vor. Beim Test waren aber auch Langstreckenflüge enthalten.
      Zu Deinem Beispiel: 1 Beispiel ersetzt keinen Test, es geht um die durchschnittliche Leistung. Außerdem musst Du bei allen Angeboten komplett bis zum letzten Buchungsschritt gehen, weil viele Buchungsseiten erst dann noch irgendwelche Service- oder Kreditkartengebühren aufschlagen. Zum besseren Vergleich haben wir immer die Preise mit Mastercard verglichen.

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  4. robert

    warum soll ich über eine suchmaschine einen flug buchen?
    ich suche über suchmaschinen die günstigste verbindung und buche dirkt bei der airline.

    Antworten
    • Daniel

      Das kommt wirklich ganz drauf an. Manchmal ist es dort am billigsten, manchmal sind andere Portale billiger. Der Vergleich mit der direkten Buchungen auf der Seite der Fluggesellschaften ist auf jeden Fall empfehlenswert.

      Antworten
  5. Ronald

    ich kann leider bei den Testkriterien nicht erkennen, ob im jeweiligen Vergleich auch immer die selbe Airline zugrunde gelgt wurde.

    Antworten
    • Daniel

      Hi Ronald,
      es wurden immer die Preise der verfügbaren Flüge im beschriebenen Zeitfenster verglichen. Das waren oft dieselben Flüge aber nicht immer.

      Liebe Grüße
      Daniel

      Antworten
  6. Roadrunner

    Ziemlich nutzloser Test, wenn man nicht berücksichtigt welche kostenfreien Zahlungskarten durch welche Suchmaschine erwirkt werden. Die Vermengung von Metasuchmaschinen und OTAs ist auch etwas grenzwertig.

    Liest sich fast wie ein „Test“ der Stiftung Warentest…

    Antworten
    • Daniel

      Danke für Deinen Kommentar. Für Nutzer geht es um Flugsuchmaschinen. Ob sie direkt bei dem Anbieter buchen können und weitergeleitet werden werden, ist dem User prinzipiell egal.

      Bzgl. „welche kostenfreien Zahlungskarten durch welche Suchmaschine erwirkt werden“: diesen Satz verstehe ich nicht ganz.

      Wir haben die Kreditkarte als Basis genommen, weil hier Vergleichbarkeit gewährleistet ist. Zudem ist das der Bereich, wo manche gerne sehr kräftig draufschlagen. Ansonsten könnte man nur noch schlecht vergleichen. Welchen Tarif würde man bei Fluege.de nehmen? Den mit der Fluege.de Kreditkarte? Die aber nicht alle wollen, nur um ein paar Euro zu sparen. Insofern ist hier die Entscheidung auf die Kreditkarte gefallen. Man sollte auf jeden Fall eines aus dem Test mitnehmen: immer mehrere Suchmaschinen ausprobieren.

      Antworten
  7. Emily

    Warum werden eigentlich kleinere Suchmaschine in deutschen Tests immer außer Acht gelassen?
    Gerade dohop.com gilt als Geheimtipp in den USA.

    Antworten
    • s.hans

      Als größtes Manko empfand ich immer die geringe Flexibilität der Suchmaschinen. ZumBeispiel habe ich meistens einen Spielraum von 3-4 Tagen bei den Flügen.
      Außerdem fehlt mir die Möglichkeit bei Abflug und Ankunft mehrere Flughäfen einzugeben.
      Das macht die Suche nach dem günstigsten Flug äußerst mühsam.

      Antworten
    • Alexa

      Sorry…..Habe einen Vergleich gestartet mit meinen beiden Suchmaschinen und sie war 145 € teurer. – Gleiches Datum, gleiches Ziel in den USA versteht sich.

      Antworten
      • Daniel

        Siehe oben, wir haben 20 Flüge durchgetestet, nicht nur einen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.