Fabletics (fabletics.de) wird genauso wie der „Schwestershop“ justfab.de von der Just Fabulous GmbH betrieben. Genauso wie ich vor der Abofalle justfab.de gewarnt habe, möchte ich nun vor fabletics warnen.

Anzeige

In mobilen Browsern (z.B. im Safari Browser für das iPhone) werden die Kundinnen bei fabletics nämlich ebenso wenig ausreichend über die Kostenpflichtigkeit der VIP Mitgliedschaft informiert, wie bei justfab.de.

Die mobile Abofalle bei fabletics.de

Den Kundinnen wird lediglich angezeigt, dass sie mit dem Kauf VIP Mitglied werden. Diese „VIP-Mitgliedschaft“ könnte aber auch einfach ein kostenloser Kundenclub sein. Die Kundinnen müssen nicht davon ausgehen, dass etwas kostenpflichtig ist, wenn es ihnen nicht sichtbar angezeigt wird.

Das ist nicht nur unseriös, sondern auch irreführend und nicht legal. Kundinnen, die mobil so hinter´s Licht geführt werden, sollten sich wehren.

Wer in die Abofalle getappt ist, sollte zuerst versuchen, die Zahlung über die Zahlungsanbieter zurückzuholen. Ist die Frist von 6 Wochen nicht verstrichen, kann man z.B. die Bezahlung per Lastschrift bei der Bank widerrufen und die Einzugsermächtigung für zukünftige Zahlungen bei der Bank entziehen.

Wer mit Paypal bezahlt hat, sollte einen Antrag auf Käuferschutz stellen. Zum Antrag auf Käuferschutz geht es hier lang: Bei Paypal einloggen, dann in die Liste der Transaktionen gehen, auf die jeweilige Transaktion klicken. Danach klappt sich ein Feld mit mehr Informationen auf, unter anderem auch ein Link „Problem melden“. Klickt man dann auf diesen Link, wird man auf eine Seite geleitet, auf der man die Option „Käuferschutz“ auswählen und dann auf den Button „weiter“ klicken muss. Dann wählt man auf der nächsten Seite den „Grund für die Meldung dieses Konflikts“, in diesem Fall „Ich habe den erworbenen Artikel erhalten, er entspricht jedoch eindeutig nicht der Beschreibung.“ und klickt auch hier auf den Button „weiter“. Danach wird man dann auf die Seite „Verkäufer kontaktieren“ geleitet, auf der man eine „Nachricht an den Verkäufer“ schickt. Dort sollte man dann erklären, dass man nicht ausreichend über das kostenpflichtige Abo informiert wurde“ (auch mit Link zu diesem Artikel) und dass man vollständige Erstattung unberechtigt eingezogener Zahlung fordert. Zusätzlich sollte man eine Rückzahlungsfrist von einer Woche mit konkretem Datum angeben. Diese Nachricht wird ersteinmal an den Verkäufer geschickt, danach kann man die Beschwerde aber zu paypal „eskalieren“. In meinem Fall hat das bei justfab.de funktioniert und mir wurde der volle Betrag erstattet. Weiterhin muss man auch bei Paypal noch Einzugsermächtigung stornieren. Dazu muss man in derselben Ansicht in der man den Link „Problem melden“ geklickt hat, auf den Link „Zahlungen an Just Fabulous GmbH verwalten“ klicken. Auf der nächsten Seite kann man dann das Abo bei Punkt „Status“ kündigen.

Anzeige

Habt Ihr mit Kreditkarte bezahlt, solltet Ihr Euch mit einer Beschwerde über die Abofalle an Euer Kreditkartenunternehmen wenden und dort versuchen, das Geld zurückzubekommen.

Zudem solltet Ihr fabletics.de / der Just Fabulous GmbH eine E-mail an [email protected] schicken, dass ihr kein Abo willentlich abgeschlossen habt und demzufolge auch kein wirksamer Abovertrag besteht.

Bitte schickt auch eine Beschwerde an Eure Verbraucherzentrale, je mehr Kundinnen sich über die Abofalle fabletics.de beschwerden, desto eher werden die Verbraucherzentralen aktiv.

Wenn jemand es nicht schafft, sein Geld zurückzubekommen: schicke mir bitte eine E-mail, ich frage dann auch nochmal Eure Bank, Paypal oder Euer Kreditkartenunternehmen an. Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, sollte sich mit Hilfe eines Anwaltes zu Wehr setzen.

Fake-Countdown bei fabletics

Bei fabletics.de werden die Kundinnen aber nicht nur mit der fehlenden Information über die Kostenpflichtigkeit des Abos in die Irre geführt. Ebenso irreführend ist auch der Fake-Countdown, mit dem fabletics.de seine Kundinnen unter Druck setzt, innerhalb einer Stunde einzukaufen, weil es sonst den Rabatt nicht mehr gäbe. Das ist aber unzutreffend, der Countdown ist wie auch bei justfab.de Fake, die Rabattpreise sind auch nach Ablauf der Stunde noch erhältlich.

Fazit

Die Just Fabulous GmbH agiert leider weiterhin unseriös und lockt die Kundinnen mobil in die Abofalle. Das ist irreführend und unseriös. Ich kann vor einem solchen Unternehmen nur explizit warnen und bitte jede Leserin und jeden Leser, sich nicht nur gegen dieses unseriöse Geschäftsgebaren zu wehren, sondern sich bei den Verbraucherzentralen über das Unternehmen zu beschweren.

Anzeige

Das kann übrigens jeder, nicht nur die, die bei justfab.de oder fabletics.de bestellt haben.

Leave a Reply