Dem ein oder anderen Fernsehzuschauer wird Roland Trettl aus der  Sat.1 Koch-Castingshow „The Taste“ bekannt sein, manch anderem aus der zweiten Staffel von „Kitchen Impossible“, Tim Mälzers Koch-Duell, das auf VOX läuft. So mancher hat aber Roland Trettl in den letzten Wochen online in einer Kampagne von Outdoorchef gesehen. Dort dient er als „Testimonial“ für den Gaskugelgrill von Outdoorchef.

Anzeige

Allerdings dient Roland Trettl nicht als ganz normales „Testimonial“, sondern „kürt“ den Gasgrill von Outdoorchef als „Mein Testsieger“, wie man z.B. auf der unternehmenseigenen Webseite outdoorchef.de bestaunen kann. Diesen „Testsieg“ hatte nun ein Leser von toptestsieger.de gesehen, konnte allerdings keine weiteren Informationen zu diesem Test finden. Daraufhin habe ich mich ebenfalls auch auf die Suche begeben, aber auch ich habe keine Informationen darüber finden können, welche Gasgrills Roland Trettl einem Test unterzogen hat, der als Basis für die Auszeichnung „Mein Testsieger“ dienen könnte.

Erste Zweifel am Testsieger

Man findet als keine Informationen zu Trettls Test auf der Outdoorchef.com Webseite und auch nur vage Andeutungen zu seinen bisherigen Erfahrungen mit seinen „bisherigen Grills“ im Videobeitrag auf outdoorchef.com:

„Sobald die ersten Sonnenstrahlen rauskommen, bin ich der erste, der irgendwas auf den Grill schmeißt, habe mich aber bis jetzt in einer Küche immer um einiges wohler gefühlt wie am Grill. Das hat hundertprozentig auch mit den Grills zu tun, die ich bis jetzt hatte.“ 

In einem anderen Werbespot von Outdoorchef sagt Roland Trettl dann:

Anzeige

„Ich hatte schon viele Grills. Überzeugt hatte mich bisher keiner. Einfach
vielseitig und gesund. Direkte oder indirekte Hitze im Handumdrehen. Mein Testsieger, der
Outdoorchef Gas-Kugelgrill.“

Im Pressebereich wird Roland Trettl ebenfalls nur mit „Das ist mein Testsieger“ zitiert (https://www.outdoorchef.com/de/newsroom/). Auf der Webseite der Agentur achtung! GmbH, die die Kampagne betreut, findet man auch keine Informationen zum Test, allerdings auch nicht die Auszeichnung „Testsieger“. Hat es überhaupt einen Test gegeben? Wenn ja, welche anderen Grills wurden hier getestet?

Anfrage beim Management von Roland Trettl

Um diese Fragen zu klären, habe ich ich am 10.07.2017  beim Management von Roland Trettl nachgehakt, der Kick-Media AG. Das Management meldet sich zwar nicht bei mir, leitete meine Anfrage aber zumindest an die Firma Outdoorchef weiter, die mich 4 Tage später kontaktierte. Man erklärte mir den Sachverhalt, stellte mir im Nachgang eine Stellungnahme bis heute in Aussicht, die ich bisher aber nicht erhalten habe. Scheinbar gibt es intern noch rechtliche Fragen. Ich werde die Stellungnahme aber nachliefern, sobald ich sie erhalte.

Fazit – kein Testsieg für Outdoorchef

Allem Anschein nach hat Roland Trettl keinen vergleichenden Warentest durchgeführt. Die „Auszeichnung“ „Mein Testsieger“ scheint nur Werbesprech zu sein.

Meines Erachtens begibt sich Outdoorchef hier auf dünnes Eis, bzw. könnte sich hier auch schnell Finger am Testsieger verbrennen. Denn eigentlich dürften Kunden doch von Herrn Trettl erwarten, dass er hier wirklich getestet hat. Schließlich engagiert er sich ja auch als Juror bei der Koch-Castingshow „The Taste“ und stellt sich bei „Kitchen Impossible“ der jeweiligen Jury für das von ihm gekochte Gericht. Da müsste es ja generell möglich sein, dass Herr Trettl, z.B. unterstützt durch eine technische Prüfanstalt oder eine technische Redaktion, auch einen echten Test durchführt.

Anzeige

Stattdessen geht es aber scheinbar nur darum, dass der Outdoorchef Gasgrill der beste Grill war, den Roland Trettl bisher ausprobiert hat. Das rechtfertigt in meinen Augen aber lange noch nicht, dass hier Outdoorchef von „Testsieger“ sprechen darf, bzw. Roland Trettl mit „mein Testsieger“ zitiert.

Zu guter Letzt kann man sich auch die Frage stellen, wie unabhängig Roland Trettl wäre, selbst wenn er mehrere Gasgrills auf Herz und Nieren geprüft hätte. Denn Roland Trettl macht Werbung für Outdoorchef und ist diesbezüglich nicht neutral und unabhängig. Wie heißt es auf der Webseite der Agentur so schön:

„[…] Head of Marketing & Innovation von Outdoorchef, ist von der Zusammenarbeit mit Roland Trettl begeistert. „Roland ist als Markenbotschafter für OUTDOORCHEF ein echter Glücksgriff.“ Trettl vertrete absolut glaubwürdig den Ansatz von OUTDOORCHEF und deren Werte Einfach, Vielseitig und Gesund, da für ihn gesundes Essen und Genießen keine Gegensätze seien. „Roland liebt gesundes und abwechslungsreiches Grillen und hebt so das Grillen auf ein neues Niveau – genau das, was das Ziel unserer Marke ist. Wir freuen uns, Roland Trettl für uns gewonnen zu haben.“

Mein Tipp an Outdoorchef: Streichen Sie den Testsieger, auch wenn es schön „knackig“ klingt. Firmen sollten sich nicht von ihren Werbetestimonials mit Bezeichnungen schmücken, unter denen viele Verbraucher etwas anderes verstehen. Machen Sie einfach weiter ihre Arbeit dann klappt´s auch irgendwann mit einem echten Testsieger.

Exkurs und Warnung – roland-trettl.com

Bei meiner Recherche nach dem Test, bzw. den Testkriterien, habe ich natürlich auch nach der Webseite von Roland Trettl gesucht. Die scheint aber gehackt zu sein. Das wird einem zumindest in den Google Suchergebnissen angezeigt. Wenn man sich die Seiten der Webseite anschaut, die im Google Index vorhanden sind, scheint das tatsächlich der Fall zu sein. Viele Seite bieten angeblich einen „Free Download“ unterschiedlicher, populärer, sonst kostenpflichtiger Webseite. Ich kann nur eindringlich warnen, einen solchen Downloadbutton auf der Webseite zu klicken. Dahinter können sich mit Viren oder anderer Schadsoftware infizierte Dateien verstecken.

 

 

Screenshot Google 17.07.2017

Screenshot Google 17.07.2017

Was ich persönlich nicht verstehen kann: Ich habe dies dem Management von Roland Trettl ebenfalls vor einer Woche gemeldet, aber nach wie vor sind diese Seiten noch online. Natürlich ist es möglich, dass hier doch keine Schadsoftware dahintersteckt oder diese in der Zwischenzeit eliminiert wurde. Hätten richtige Profis dies allerdings behoben, wären diese „Downloadseiten“ gar nicht mehr erreichbar. Ich kann also nur davor warnen. Bitte klickt nicht auf solche Download Buttons auf roland-trettl.com, bzw. besucht die Seite lieber gar nicht.

Anzeige

Leave a Reply