Update 15.09.2017: Auf der Zertifikatsseite auf trustedshops.de wird nach wie vor die Reinhardtstraße 7 in Berlin als Adresse angegeben. In der Reinhardtstraße 7 befand sich der geschlossene „Flagship-Store“. Da ich gestern in der Nachbarschaft war, wollte ich nachprüfen, ob sich dort vielleicht noch ein Zweitbüro von Unique Fragrance befindet, vielleicht als „Untermieter“ oder zumindest einem Namensschild an einem Briefkasten. Aber weder auf dem Klingelschild draußen, noch auf den Briefkästen im Hauseingang war ein Hinweis auf Unique Fragrance oder Myparfum zu finden. Somit ist also auch die auf der Zertifikatsseite angegebene Adresse falsch. Warum wird diese nicht geändert? Im Impressum auf uniquefragrance.de und im Handelsregister wird doch die neue Adresse in der Almstadtstraße angegeben. Was ist los mit Trusted Shops? Ist man nicht in der Lage, die Adresse eines Anbieters zu aktualisieren, um saubere Daten auf der eigenen Webseite zu haben?

Klingelschilder Reinhardtstraße 7 (die 2 privaten Mietparteien im Seitenflügel habe ich unkenntlich gemacht)

Originalartikel 13.09.2017: Letzte Woche habe ich über Ungereimtheiten bei uniquefragrance.de berichtet, auch trustedshops.de (siehe auch mein Artikel „Sind Trusted Shops noch Trusted Shops?“) machte dabei keine glückliche Figur. Trusted Shops entsperrte nach meiner Anfrage an Mustafa Uçar, den Pressesprecher für D/A/CH und UK, das gesperrte Zertifikat für uniquefragrance.de noch am selben Tag. Dass Unique Fragrance an diesem Tag das Trusted Shops Siegel noch unberechtigt geführt hat und damit sowohl gegen die AGB von Trusted Shops als auch gegen das UWG verstoßen hat, war bei Trusted Shops wohl kein Hinderungsgrund, das Zertifikat eines Shops wieder zu aktivieren.

Falsche Angaben im Zertifikat von Trusted Shops

Als Grund für die „temporäre Sperre“, die laut Trusted Shops vom 24.08.2017 bis zum 05.09.2017 lief, gab der Pressesprecher „Auffälligkeiten im Zahlungsverhalten an“. Meine zweifache Nachfrage, ob sich dies auf Mitgliedsgebühren oder auf Rückzahlungen an Kunden bezog, wurde von Herrn Uçar leider nicht beantwortet.

Die „Re-Zertifizierung“ nach 2 Wochen Sperre lief für Trusted Shops allerdings scheinbar etwas zu schnell ab. Mehrere Angaben waren falsch, bzw. nicht mehr aktuell. Erst wurde eine 0800-er Telefonnummer auf der Zertifikatsseite angezeigt, die nicht aktuell war, dann wurde diese durch eine Telefonnummer ersetzt, bei der Anrufer nur „Kein Anschluss unter dieser Nummer“ hörten.

Vor 2 Tagen, am Montag, wurde dann endlich eine Telefonnummer im Zertifikat angezeigt, bei der nach mehreren vergeblichen Versuchen sich auch eine Kundendienstmitarbeiterin von Unique Fragrance meldete.

Bis zum heutigen Tag werden auf der Zertifikatsseite aber die alten und damit falsche Geschäftsführer angezeigt.

Und noch eine merkwürdige Ungenauigkeit fällt auf: im Zertifikat selber wird behauptet, dass uniquefragrance.de seit dem 14.10.2013 zertifiziert sei. Das ist allerdings falsch, in 2013 betrieb man den Online-Shop noch unter myparfum.de. Erst in 2015 wechselte man den Unternehmensnamen und benutzte die neue Domain uniquefragrance.de. Vertrauen erhalten Kunden auch durch Kontinuität, hier wird allerdings der Eindruck einer Kontinuität erweckt, die es so nicht gibt.

Als noch irreführender empfinde ich, dass im Zertifikat behauptet wird, dass dieser Shop seit 2013 zertifiziert ist, obwohl das Zertifikat bis letzte Woche für fast 2 Wochen gesperrt war. Ich als Kunde verstehe die Angabe „seit“ als ununterbrochenen Zeitraum in dem ein Shop ein gültiges Zertifikat hat. Auch Trusted Shops müsste dies ja eigentlich genauso sehen, auf der Zertifikatsseite wurde ja während der Sperre geschrieben, dass uniquefragrance.de aktuell nicht zertifiziert sei. In Realität scheint Trusted Shops es aber so zu handhaben, dass der Kunde nicht transparent informiert wird und Zertifikatslücken bzw. -sperren auf dem Zertifikat einfach unter der Teppich gekehrt werden. Ich bezweifele, dass dies im Sinne der Kunden ist.

Auch dazu hat sich der Pressesprecher von Trusted Shops trotz Nachfrage nicht geäußert.

Aufhebung der Sperre durch Trusted Shops trotz irreführender Angaben

Die Aufhebung der Sperre sehe ich aber auch noch aus weiteren Gründen für kritisch. Die Sperre wurde ohne ausführliche erneute Prüfung des Shops nämlich einfach aufgehoben, obwohl

  • dort eine inaktive 0800er Telefonnummer angezeigt wurde und der Kunde keine Möglichkeit hatte, den Online-Shop telefonisch zu erreichen
  • die Kunden durch ein nicht aktives Compliance Zertifikat von usd.de aus dem Jahr 2012 in die Irre geführt werden (die Unique Fragrance GmbH (davor Myparfum Europe GmbH) gab es in 2012 übrigens noch gar nicht)
  • die Kunden mit der Bewerbung eines „Flagship Stores“, einem Ladenlokal in der Reinhardtstr. in Berlin, in die Irre geführt werden, den es gar nicht mehr gibt.

Und obwohl ich diese Punkte dem Pressesprecher bei meiner Anfrage natürlich mitgeteilt habe, alles abmahnwürdige Irreführungen.

Dabei heißt es im Zertifikat:

(Details)

Das UWG, das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb kann man in meinen Augen durchaus als gesetzliche Regelung zum Ecommerce betrachten. Die Präambel wiederum kann man als Teil der Qualitätskriterien sehen (warum sollten sie dort sonst aufgeführt werden?). Das wiederum bedeutet allerdings, dass hier Trusted Shops falsch kommuniziert, wenn im Zertifikat behauptet wird, dass der Shop die Qualitätskriterien erfüllt.

Auch zu diesen Sachverhalten hat mir Herr Uçar leider Auskunft und auf diese erneute Anfrage nicht geantwortet.

Fazit

Ich bin mir bewusst, dass kein Gütesiegelbetreiber einen Online-Shop 100%ig überwachen kann, aber zumindest sollten doch so offensichtliche Irreführungen eines Online-Shops einer Entsperrung im Wege stehen. Insbesondere dann, wenn Trusted Shops von diesen Irreführungen weiß. Trusted Shops selber sollte überlegen, ob man den eigenen Qualitätskriterien noch gerecht wird, wenn man diese kontinuierlich weder überwachen kann, noch Verstöße wirksam und vor allem nach außen hin sichtbar sanktioniert.

Trusted Shops sollte in meinen Augen jetzt zwei Dinge dringend in seinem Zertifikat ändern: die Formulierung „erfüllt die Qualitätskriterien“ in „hat sich verpflichtet, die Qualitätskriterien zu erfüllen“ und die Angabe „zertifiziert seit“ in „Erstzertifizierung am“. Es ginge zwar noch transparenter, aber dies wäre zumindest ein erster Schritt in Richtung besserer und ehrlicherer Kundenkommunikation.

Und noch ein letzter Kommentar zu Unique Fragrance:

Nachdem ich es am Montag einmal geschafft habe, eine Kundendienstmitarbeiterin von Unique Fragrance zu erreichen, war dies heute wiederum nicht möglich. Sieben Mal habe ich angerufen, sieben Mal bin ich in eine Warteschleife gelangt, sieben Mal bin ich danach ohne Antwort aus der Leitung geschmissen worden und hörte sieben Mal nur noch das Besetztzeichen. Ist das wirklich ein „Trusted Shop“, Herr Noël?

About The Author

toptestsieger.de ist eine verlagsunabhängige Verbraucherseite.

Leave a Reply