Update 14.01.2016

In der Zwischenzeit wurde die Webseite wieder geändert und die Fake-Redakteurin „Katja „wurde reaktiviert. „Anne-Marie“ wurde in scheinbar in „Sarah“ unbenannt und das Stockfoto wieder auf der Fake-Test Seite eingefügt. Einsicht sieht anders aus.

 

Update 15.07.2016 – 09:40

Wenige Minuten nachdem ich diesen Artikel in einer Nischenseitengruppe gepostet hatte und der Betreiber der Seite, Julian Fleischer, diesen scheinbar zur Kenntnis genommen hat, wurde das Bild von „Anne-Marie“ und „Katja“ ausgewechselt. Jetzt wird wiederum behauptet, dass nicht „Anne-Marie“  und „Katja“ seit Jahren elektronische Stylinggeräte testen, sondern Julian und Katja.

15.07.2016 – 9:19 Uhr

Leider scheinen die „Nischenseiten“ von Affiliatepartnern von amazon immer mehr zu werden. Und leider werden viele von Betreibern erstellt, die wenig oder gar keine Ahnung von gewerblichen Schutzrechten haben. Da werden Tests erfunden, Urheberrechte verletzt, das UWG, also das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb scheint manchmal gänzlich unbekannt zu sein.

Ein Beispiel einer schlechten Nischenseite ist die Seite warmluftbürste-test.de, die von einem Julian Fleischer aus Zeulenroda-Triebes betrieben wird.

Auf dieser Seite (siehe Artikelbild auf der rechten oberen Seite) werden 2 Autorinnen gezeigt, „Anne-Marie“ und „Katja“, von denen behauptet wird, dass „sie seit Jahren erfolgreich elektronische Stylinggeräte testen“.

Diese Autorinnen existieren allerdings nicht wie dargestellt, leicht herauszufinden über eine einfache Bildersuche bei Google. Das Bild zeigt nicht „Anne-Marie“ und „Katja“, sondern Stockfoto-Models, die man z.B. hier bei einem Video bei Shutterstock sieht.

Das allein sollte schon genügen, diese „Test-Seite“ schnell wieder zu schließen.