Update vom 30.03.2018 – Daimler hat nun auch das Video auf wirkaufendeinentransporter.de ausgetauscht. Im neuen Video ist das Fake-Siegel nicht mehr zu sehen.


Update vom 29.03.2018 – Nach erneutem Hinweis an Daimler wurde jetzt das Erklärvideo zum Service zumindest auf wkdt.de  und der Facebook-Seite gelöscht oder deaktiviert. Auf wirkaufendeinentransporter.de ist es allerdings immer noch online.


Update vom 29.03.2018 – Daimler hat jetzt auch in der Tat schnell reagiert und die Siegel von beiden Seiten entfernt. Zudem wurde bei den Bildern der Hinweis „Name und Foto aus datenschutzrechtlichen Gründen verändert.“ ergänzt Warum man einen anonymisierten Namen verändern muss, erschließt sich mir nicht, ebenso wenig wie man ein „Foto verändert“ hat, das man ja wahrscheinlich nie hatte. Wer glaubt denn jetzt noch solchen Testimonials? Was man allerdings noch vergessen hat: das Video ebenfalls zu entfernen, sowohl auf den Webseiten als auch auch Facebook. Denn dort wird auch das erfundene Siegel abgebildet.


Originalartikel vom 29.03.2018 – Nach dem Schummelsoftwareskandal bei Daimler in der jüngeren Vergangenheit und dem fehlenden Aufklärungswillen in der Politik, wird man sich als Verbraucher auch nicht über die folgenden Fakes auf wirkaufendeinentransporter.de (bzw. wkdt.de) wundern, zwei Webseiten, die von der Daimler AG betrieben werden.

Schon beim Namen zeigte man sich jetzt nicht besonders innovativ, als man den Namen wirkaufendeinauto.de der WKDA GmbH abgekupfert hat und ob das so clever für´s Markenimage war, ist auch noch eine Frage, bei manchen Tests (wie z.B. dem hier von welt.de oder dem von Auto Bild – siehe computerbild.de) hatte wirkaufendeinauto.de ja nicht besonders überragend abgeschnitten.

Den Vogel abgeschossen hat die Daimler AG auf wirkaufendeinentransporter.de und wkdt.de aber mit Fake-Testimonials und Fake-Kundenbewertungssiegeln. Natürlich sind das „Peanuts“ gegenüber der betrügerischen Software, die die Abgabswerte manipuliert hat, aber man sollte sich schon fragen, warum die Mitarbeiter von Daimler so offensichtliche Fakes in die Welt setzen.

Die Fake-Siegel auf wirkaufendeinentransporter.de und wkdt.de

Erstes Problem auf wirkaufendeinentransporter.de, bzw. wkdt.de: Siegel, die den Eindruck erwecken, dass der Service von Kunden im Durchschnitt mit sehr gut und 5 Sternen bewertet wurde, durch die graphische Aufmachung wird aber auch der Eindruck erweckt, dass dieses Siegel von einer unabhängigen dritten Instanz vergeben wird, die auch die Kundenbewertungen prüft. Insbesondere ist das der Fall auf wkdt.de, wo die Wertung „ausgezeichnet“ deutlicher und sogar zweimal zu lesen ist.

Fake-Siegel auf wirkaufendeinentransporter.de – Screenshot vom 29.03.2018

 

Fake-Siegel auf wkdt.de – Screenshot vom 29.03.2018

Es fehlt aber ein Hinweis darauf, welches Unternehmen oder welche Institution das Siegel vergeben hat, in welchem Zeitraum die angeblichen Bewertungen vergeben worden sind und welche Bewertungskriterien es gab. Schon allein der fehlende Verweis wäre irreführend und ein Verstoß gegen das UWG. Ich denke aber, dass hier nicht nur ein Verweis vergessen wurde, sondern das Siegel Marke Eigenbau ist und komplett erfunden. Das Siegel ist ansonsten im Netz, z.B. mit der Google Bildersuche, nicht aufzufinden. Ich kenne viele seriöse oder unseriöse Kundenbewertungsplattformen, dieses Siegel habe ich noch nie gesehen. Die einzigen Kundenbewertungen, die ich überhaupt gerade finden kann, finden sich auf der Facebook Seite von wirkaufendeinentransporter.de. Dort haben fünf Kunden das Angebot bewertet, davon haben vier Kunden einen von fünf Sternen gegeben, nur ein Kunde hat den Service mit fünf Sternen bewertet. Ein Schnitt von 1,8 von 5 Sternen wirkt nicht gerade „sehr gut“ auf mich.

Fake-Testimonials auf wirkaufendeinentransporter.de und wkdt.de

Das andere Problem auf wirkaufendeinentransporter.de und wkdt.de sind Fake-Testimonials. Es werden angebliche Kunden gezeigt und zitiert. Zum einen auf der Startseite, zum anderen auch auf der Ergebnisseite, auf die die Kunden geführt werden, nachdem sie ihre Daten angegeben haben. Die Bilder, die neben den Zitaten angezeigt werden, stammen allerdings nicht von Kunden, sondern sind lediglich Bilder aus Bilderdatenbanken, sind also Fakes.

Ein Bild zeigt z.B. keineswegs „Hermann B.“, sondern ein Stockphoto-Modell, das man auf shutterstock.com finden kann. Auch das Bild von „Peter K.“ zeigt ein Stockphoto-Modell, das wenn überhaupt, eher einen Traktor verkaufen würde, wie man ebenfalls auf shutterstock.com sehen kann. „Christiane S.“ finden wir hier , „Marco W.“ hier auf shutterstock.com.

Das Bild von „Herrmann B.“ zeigt lediglich ein Stockphoto-Modell

Wer Kundenbilder zeigen möchte, sollte einfach mal begeisterte Kunden fragen, ob sie bereit sind, sich vor die Kamera zu stellen. Irrelevant ist es für mich, ob hier echte Kundenzitate verwendet wurden oder nicht, das Fake-Bild allein macht das Kundentestimonial in meinen Augen zum Fake.

Bitte um Stellungnahme an die Daimler AG.

Nachdem ich gestern auf diesen Fall aufmerksam gemacht wurde, habe ich gleich die Daimler AG um Stellungnahme zu den Fake-Testimonials und den Fake-Siegeln auf wirkaufendeinentransporter.de und wkdt.de gebeten. Ein Sprecher hat sich auch umgehend telefonisch bei mir gemeldet und mir eine Stellungnahme angekündigt, nachdem man den Sachverhalt geprüft hat.

Andreas Leo, Pressesprecher für den Mercedes-Benz Vans Vertrieb Deutschland, kommentierte dann heute wie folgt:

„Der Mercedes-Benz Vertrieb ist im Gebrauchtfahrzeuggeschäft erfolgreich mit dem Ankauf gebrauchter Fahrzeuge am Markt. Um unseren Kunden eine moderne und unkomplizierte Bewertung Ihrer Fahrzeuge vorab zu ermöglichen und mit uns in Kontakt zu treten, wurde die von Ihnen angesprochene Webseite (www.wirkaufendeinentransporter.de ) erstellt. Wir arbeiten in diesem Bewertungsprozess mit dem TÜV Süd, der Dekra und der DAT zusammen.

Wir nehmen den Schutz unserer Kundendaten sowie die ordnungsgemäße Information unserer Kunden sehr ernst. Wenn uns ein angeblicher Verstoß gegen die Regeln mitgeteilt wird, prüfen wir den Sachverhalt umgehend und reagieren entsprechend.

Wir werden deshalb die Inhalte vorsorglich von der Webseite entfernen.

Die angesprochene Website ist nicht SSL verschlüsselt, jedoch erfolgt die Übermittlung der vom Kunden eingegebenen Daten mit entsprechender SSL Verschlüsselung.

Fazit wirkaufendeinentransporter.de / wkdt.de

Lieber Herr Zetsche, hier haben sich Ihre Mitarbeiter selber fünf Sterne gegeben, verdient haben sie allerdings noch nicht einmal einen. Wenn Firmen so offensichtlich den Kunden in die Irre führen und täuschen, frage ich mich immer, wie sie in anderen Situationen handeln, in denen der Kunde nicht mit ein bisschen Recherche am Laptop nachweisen kann, dass getäuscht wurde. Glaube ich Ihrer Firma, Ihren Angestellten, die Fake-Siegel fabrizieren, dass sie oder Ihre Partner mir  ehrlich den besten Preis für meinen Transporter anbieten? Ganz ehrlich gesagt: Nein.  Es ist zumindest löblich, dass Daimler hier schnell antwortet und offensichtlich auch reagieren will. Aber es sollte für einen Konzern mit Weltrang schon möglich sein, innerhalb von 24 Stunden zu klären, dass das Fake-Siegel und Stockphotos sind. Zudem wäre manchmal ein einfacher Satz hilfreich, um verlorenenes Vertrauen wiederherzustellen: Wir haben einen Fehler gemacht.

 

About The Author

toptestsieger.de ist eine verlagsunabhängige Verbraucherseite.

Leave a Reply