Ihr wollt XING kündigen? Dann könnt Ihr das hier tun. Ihr müsst einen Grund auswählen, auf weiter klicken und dann auf der nächsten Seite runterscrollen und nochmal auf weiter klicken. Dann habt Ihr allerdings noch nicht gekündigt, XING schickt Euch erst eine Kündigungsemail, in der Ihr wiederum auf einen Button klicken müsst: „Zum Kündigungsprozess“. Dann werdet Ihr wieder auf XING geleitet, diesmal nun wirklich auf die entsprechende Seite, auf der Ihr nun endlich kündigen könnt, indem Ihr den Button „Kündigen erklären“ klickt.

Anzeige

Ihr wollt XING nicht kündigen? Tut es trotzdem, denn ihr könnt ganz einfach Geld sparen. Denn XING belohnt nicht die treuen User, denn die zahlen ja eh, sondern versucht diejenigen umzustimmen.

XING kündigen – Angebot 1

Ich habe am 07.02. meine XING Mitgliedschaft gekündigt, als Grund habe ich angegeben, dass mir die Mitgliedschaft zu teuer ist. Direkt nach der Kündigung hat mir XING in der Kündigungsbestätigung zum 14.3.2017 ein Reaktivierungsangebot gemacht: 2 Monate Premiummitgliedschaft kostenlos. Ich habe trotzdem die Kündigung nicht zurückgezogen.

Screenshot Email vom 17.02.2017

XING kündigen – Angebot 2

Die Mitgliedschaft ist am 14.3.2017 dann auch abgelaufen. Am 10.04.2017 war dann folgendes Angebot auf XING verfügbar (man muss scheinbar auf die Premium-Funktionen klicken, ich habe keine Angebotsemail bekommen): 3 Monate für je 7,95€ pro Monat (Gesamt 23,85€) / oder 12 Monate für je 3€ pro Monat (Gesamt 36€).

Screenshot Angebot vom 10.04.2017

XING Kündigen – Angebot 3

8 Tage später war ich dann nochmal im Premiumbereich auf XING und das Angebot hat sich nochmal verbessert:

Die 3 Monate wurden mir zwar immer noch für je 7,95€ pro Monat, als für einen Gesamtpreis von 23,85€ angeboten, der Preis für die 12 Monate wurde aber im Vergleich zu Angebot 2 nochmal um ein Drittel gesenkt: 2€ pro Monat, d.h. der gesamte Preis betrug 24€. 15 Cent mehr als die 3 Monatsmitgliedschaft. Da ich XING durchaus regelmäßig für Recherchen nutze, habe ich dieses Angebot dann wahrgenommen.

Anzeige

Screenshot 18.04.2017

Der treue Stammkunde schaut in die Röhre

Und auch wenn ich erfreut bin, dass ich gespart habe, bleibt ein recht schaler Nachgeschmack. Denn ich habe jetzt auch mal in meinen Rechnungsbereich reingeschaut und nochmal nachvollzogen, was ich in der Vergangenheit bezahlt habe: jeweils 29,85€ alle 3 Monate seit dem 15.06.2016, d.h. 9,95€ je Monat, pro Jahr 119,40€. Als treuer Kunde werde ich also durch höhere Preise bestraft, entweder dafür, dass ich zufrieden bin oder dafür dass ich zu inaktiv bin.

Screenshot Rechnungen XING

XING ist natürlich nicht der einzige Fall, es ist vielmehr am Markt der Abos: Strom, Zeitungen, Digitale Nachrichtenplattformen, man erlebt es immer wieder. Kunden, die reaktiviert werden oder zu werbende Neukunden werden besser behandelt indem sie niedrigere Preise angeboten bekommen. Viele Marketingmanager scheinen keine Kundenbindungsprogramme zu kennen, bei denen Stammkunden einen zusätzlichen, spürbaren monetären Vorteil oder Vorteil in der Leistung haben, wenn sie treue Kunden bleiben. Aber die Faulheit siegt oft, dass man nicht jährlich, halbjährlich oder im Quartal wiederum neue Preise vergleichen will. Aber das muss man auch gar nicht.

Tipp: Kündigen direkt nach Vertragsabschluss

Ich rate jedem, der Verbraucherverträge mit einer bestimmten Laufzeit abschließt, direkt nach Abschluss des Vertrages wieder zu kündigen. Sollte der Vertrag monatlich laufen, sollte man nach 6 oder 12 Monaten einfach mal kündigen. Extrem wichtig ist es natürlich darauf zu achten (und sich eine Erinnerung in seinem Kalender einzurichten oder zu notieren), dass es keine „Versorgungslücken“ gibt (je nachdem wie wichtig Euch das Angebot ist). Außerdem solltet Ihr natürlich beachten, dass das Kündigen keine Nachteile bringt.

Es geht in erster Linie gar nicht unbedingt darum, den Anbieter zu wechseln, wenn für Euch das zuviel Aufwand bedeutet, sondern darum, ein Reaktivierungsangebot von Eurem derzeitigen Anbieter zu bekommen.

Also: nicht vergessen, immer direkt zu kündigen. Ich habe auf jeden Fall jetzt schon mal wieder XING gekündigt. Und das solltet Ihr auch. Denn wer treu ist, zahlt in den meisten Fällen drauf.

 

Anzeige

Leave a Reply